tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle

Tintenfuchs‘ Papiertest #8: The Grey Book von Hahnemühle

Heute im Test mit der Spitzfeder: The Grey Book von Hahnemühle!

Sortiment

Das Grey Book ist ein weiteres Skizzenbuch aus dem Hause Hahnemühle, mit einem warmen Mittelgrau als Papierfarbe. Es gibt das Buch in den Formaten A4 und A5 zu je 40 Blatt, mit einer Papierstärke von 120 g/m².
Der Einband ist stabil und sehr hübsch, eine dicke anthrazitfarbene Pappe mit Maserung. Ich habe die A4-Version getestet.

tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle

Oberfläche

Das Papier fühlt sich glatt an und auch die Feder gleitet mit minimalem Widerstand darüber. Das Schreibgefühl ist sehr angenehm und trotz der glatten Oberfläche hatte ich nicht das Gefühl, dass die Feder schwimmt.
Alle getesteten Federstärken (von M (Brause Rose) über F (Zebra G) und EF (Brause 66EF)) ließen sich sehr gut kontrollieren und sogar mit der sehr feinen Feder ist eine hohe Schreibgeschwindigkeit möglich, ohne dass die Feder dabei im Papier hängenbleibt. Es lassen sich sehr feine Haarlinien erzeugen und die Tinte sinkt nicht in das Papier ein. Sie bleibt direkt darauf stehen, was einen sehr schönen Effekt ergibt, die Trockenzeit allerdings deutlich erhöht. Besonders mit einer Medium-Feder bleibt sehr viel Tinte stehen. Ich fand Federn der Stärke F hier am besten geeignet.

Durchschlag/Transparenz

Wie zu erwarten ist das Papier stabil genug um auf beiden Seiten des Blattes schreiben zu können. Keinerlei Durchschlag oder Abdruck ist auf der Rückseite zu sehen.

Bleed

Keinerlei Ausblühen, gar keines – keine meiner getesteten Medien hat mir hier Probleme bereitet. Von flüssiger Aquarellfarbe bis zu Sumi-Tinte nimmt das Papier alles an, ohne auch nur ein kleines bisschen zu bluten. Die Linien sind kontrastreich und scharf, wir man es sich wünscht.

Etc

Das Buch lässt sich flach hinlegen, was einfach superpraktisch ist. Ich begrüße es sehr, dass es vergleichsweise wenige (40) Seiten hat, da ich so meine Hand mit der Feder noch gut auflegen kann, ohne dabei das Handgelenk verdrehen zu müssen.

Farbe

Das Grau ist ein sehr angenehmer Ton und genau so getroffen, dass sowohl schwarz als auch weiß sehr gut darauf zu sehen sind. Ich verwende gerne auch bunte Farben, die hier aber nicht so geeignet sind. Insbesondere nicht deckende Farben wie Aquarelfarbe sieht man doch relativ schlecht. Helle Gouache hingegen ist auch bunt gut zu sehen, da sie deckt und gut auf dem Papier stehen bleibt.

Fazit

Ein schönes Buch an dessen Fertigung und Papierqualität es nichts zu mäkeln gibt. Mein Favorit wird es nicht, da ich zu gerne mit semi-transparenten Farben arbeite, die auf Grau einfach nicht zur Geltung kommen. Für diejenigen unter euch, die gerne in schwarzweiß oder mit Gouache arbeiten ist dieses Skizzenbuch definitiv die Investition wert.

tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühletintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle tintenfuchs papiertest grey book hahnemühle