unterschied kalligraphie lettering typografie

Kalligraphie, Lettering oder Typographie? Der Unterschied erklärt.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Lettering, Typographie und Kalligraphie? Diese drei Begriffe werden gerne synonym verwendet, obwohl sie sehr unterschiedliche Dinge beschreiben. Die Unterscheidung ist aber sehr simpel und man kann sie sich leicht merken.

Kalligraphie

kalligrafie

Kalligrafie in Kalligraphie (Beide Schreibweisen sind möglich)

Kalligraphie ist die Kunst des schönen Schreibens. Das heißt also, die Buchstaben werden geschrieben: Mit der Feder, mit einem Pinsel, mit einer Füllfeder … das Ziel ist es schon beim Schreiben, also ohne Nachzubessern, die perfekten Buchstaben zu formen. Daher ist die Kalligraphie nur durch viel Übung zu meistern, die Buchstaben müssen nämlich ins Muskelgedächtnis übergehen.

Auch das zur Zeit sehr beliebte Brush Lettering ist eigentlich Kalligraphie, da man hier die Buchstaben schreibt.

Lettering

chris campe lettering

Bleistift-Lettering von Chris Campe http://www.allthingsletters.com/

Unter Lettering versteht man das Zeichnen von Buchstaben. Hier wird der Buchstabe nicht in einem Schwung geformt sondern ausgetüftelt, zu Papier gebracht und dann verfeinert. Man kann nachbessern, ausradieren und so lange an einem Buchstaben feilen, bis er perfekt ist.

Typographie

bleiletter

Bleiletter

Typographie ist ursprünglich der Satz von Buchstaben mit beweglichen Lettern für den Druck. Früher mit Bleilettern, aus denen man die Texte zusammengesetzt hat, heute aber ebenso am Computer. Typographische Gestaltung ist somit die Verwendung von Schrift zu gestalterischen Zwecken. Hier werden die Buchstaben aber nicht gezeichnet oder geschrieben, sondern es werden bereits vorhandene Schriften verwendet.

Bonus: Font-Design

Oben: Kalligraphische Vorlage
Unten: Fertige Font „Gretel“ von den Typejockeys

Font-Designer vereinen oft all die oben genannten Skills um eine Schrift zu entwerfen, die man schließlich am Computer verwenden kann. Oft werden die Buchstaben dazu erst geschrieben (-> Kalligraphie), digital verfeinert (-> Lettering) und anschließend zu einer Schrift zusammengesetzt. Dieser Prozess ist ein unglaublicher Aufwand und ich ziehe meinen Hut vor allen Menschen, die hierfür Geduld und Muße haben.

Und das war’s auch schon! Simpel, gell?
Herzlichen Dank an Chris Campe von All Things Letters für das „Lettering“-Bild!